KiCAD

Abstract

KiCad ist ein freies ECAD-Programmpaket zur Erstellung von
elektronischen Leiterplatten. 
Es wird von einer Gruppe von freiwilligen Entwicklern und zwei
Wissenschaftlern des CERN entwickelt und steht unter GP-Lizenz. Neben
dem Quellcode wird KiCad als vorkompiliertes Paket für Linux, Microsoft
Windows und OS X angeboten. [https://de.wikipedia.org/wiki/KiCad]

KiCad liegt als Sammlung von separaten Programmen vor. Schnittstellen
zu Schaltungssimulatoren, ein hirachisch aufgebauter Schaltplaneditor
und die Möglichkeit, Leiterplatten in einer 3D-Darstellung
visualisieren zu können, unterstreichen den professionellen Anspruch
des Projektes. Die intuitive Bedienung, die Mächtigkeit der
Programmsammlumg und die Möglichkeit deren Erweiterung unter Verwendung
von offenen Schnittstellen und Dateiformaten führen zu einer
größer werdenden Verbreitung und den Einsatz als professionelles EDA-
Werkzeug in der Elektroindustrie.