Erlanger Linuxtag 2018

Wann:
22. April 2018 ganztägig Europe/Berlin Zeitzone
2018-04-22T00:00:00+02:00
2018-04-23T00:00:00+02:00

Call for Papers:

Wir sind immer neugierig auf Vorträge und HowTos. Es gibt Gelegenheiten für Vorträge, Ideen und Wissenswertes!

Wer also Muße hat, einen Vortrag zum Thema Linux oder Open-Source im Allgemeinen zu halten, schreibt bitte seinen Vorschlag unten als Kommentar zu diesem Post oder den konkrete Vorschlag an erlug-orga@freelists.org (zuvor eintragen bitte mit subscribe).

Inhalt

Jeder Vorschlag sollte folgende Daten enthalten:

  • Name und Mail-Adress des Autors – wie im Kommentar-Formular angezeigt. (Die Mail-Adresse ist nicht öffentlich sichtbar.)
  • Thema
  • Länge des Vortrags – am Besten mit Abstract

Es ist natürlich auch erlaubt, ein Thema vorzuschlagen, das jemand nicht selbst halten möchte. In diesem Fall bitte an die Machbarkeit des Vortrags denken. Es muss sich auch jemand finden, der den Vortrag übernehmen kann.

8 Antworten auf „Erlanger Linuxtag 2018“

  1. Hallo,

    ich habe nur ein paar Fragen – sind Vorträge auf Englisch erlaubt? Wenn ja, wie findet ihr die Idee einen Vortrag über OpenPGP Smartcards zu halten? Und wie lange sollte der Vortrag sein?

    Danke! 🙂

    1. Hallo Jessica,
      Vorträge in Englisch sind auch willkommen. Das Thema ebenfalls. Der zeitliche Rahmen pro Vortrag liegt zwischen 30 und 45 Minuten – abhängig vom Thema.

      Falls Du dich entscheidest, mit dabeizusein, bitte hier den Abstract hinzukopieren.

      Danke Dir,
      Beste Grüße, Charly.

    2. Hallo Jessica,

      normalerweise sind unsere Vorträge auf deutsch. Darf ich Dich zu unserem nächsten Orga-Treffen einladen, um das zu besprechen.
      Wir treffen uns am Dienstag 10. April im Restaurant Kreta um 19:00 Uhr
      Werner-von-Siemens-Straße 17, 91052 Erlangen.

      Wir freuen uns, wenn Du kommst

  2. Titel: Freifunk Franken und das V2 Debakel
    Abstract: In dem Vortrag wird kurz Freifunk im allgemeinen, sowie einige technische Grundlagen erklärt. Im Anschluss wird erklärt, was es mit dem sogenannten keyXchangeV2 auf sich hat und woran das neue System bis heute gescheitert ist. Als Zwischenaufheiterung zeigt der Vortrag den Fortschritt im Backbone Ausbau mit eigenem AS und lokalen Peerings am N-IX. Auch wird die Technik auf einem Richtfunk-Standort mit L3-Anbindung und Gigabit-Funk gezeigt. Zum Abschluss wird der Vortrag auf weitere Lösungsansätze und FreifunkV3 eingehen.

  3. Titel: OpenPGP Smartcards for Everyday Encryption (English)
    Abstract: This talk will provide an introduction to using GnuPG with smartcards, explore the pros and cons of their usage, present some of the different OpenPGP Smartcard options available, and conclude with an interactive demo. (30 min)

  4. Abstract:
    Für die Erstellung von 3D-Modellen eignet sich die OpenSource-Software FreeCAD.
    Nach einer kurzen Übersicht wird gezeigt, wie man damit ein parametrisches 3D-Modell erzeugt.
    Es wird auf die Skriptingfähigkeiten eingegangen, mit der Programmerweiterungen und dynamische Modelle erstellt werden können. Es wird erörtert, in wie weit das Programm für den Einsatz im 3D-Druck geeignet ist.

    Inhalt:
    Parametrische 3D-Modelle mit FreeCAD
    – Konzept der Software – Vor- und Nachteile
    – Übersicht über die Workbenches
    – Erstellen von Modellen
    – Skripting und eigene Erweiterungen
    – Dynamisierung von Modellen
    – FreeCAD für 3D Druck
    – Installation, Links und Resourcen

    Dauer: 45 min

  5. Titel: IoT, Internet-of-Things

    Abstract: Das Wort Digitalisierung ist in aller Munde und täglich in den Nachrichten zu hören. Digitale Technik erobert immer mehr Bereiche unseres Lebens. Manches passiert ganz unauffällig. An anderen Stellen sind jedoch deutliche Auswirkungen zu bemerken. Viele „Dinge“ werden mit dem Internet verbunden und können damit von überall angesprochen und gesteuert werden. Das eröffnet Möglichkeiten bringt aber auch Gefahren mit sich.
    Der Vortrag schlägt den Bogen von den Konzepten und der Technik über Anwendungsbeispiele bis hin zu den Risiken und Tipps zu einem sichereren Umgang mit dem Internet-der-Dinge.

    Dauer: ca. 45 Min.

Schreibe einen Kommentar zu Tim Niemeyer Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.